Erstveröffentlichung: 25.08.2022

Länge: 330 Seiten

Verlag: tredition, 2022

Sie haben unterschiedliche gesundheitliche Beschwerden, die so gar nicht zusammenpassen wollen? Kein Arzt konnte Ihnen bislang helfen, da sich die Symptome keinem bestimmten Krankheitsbild zuordnen ließen? Sie haben zwar Ihren Nacken in Verdacht, aber niemand glaubt, dass dort die Ursache Ihrer Probleme liegt? Was wenn doch? Möglicherweise haben Sie „instabile Kopfgelenke“, also eine Schädigung im Bereich der oberen Halswirbelsäule, am sogenannten kraniozervikalen Übergang.

Davon sind viel mehr Menschen betroffen als man denkt. Ein längst vergessener Sturz, ein vermeintlich harmloser Auffahrunfall oder eine Operation in Vollnarkose sind nur einige mögliche Ursachen, die diese empfindliche Region des menschlichen Körpers schädigen können und eine ungeahnte Kaskade an Beschwerden in Gang setzen. Kopfschmerzen, Erschöpfung, Augenprobleme, Schwindel oder Ohrenrauschen sind einige der Symptome, die zu massiven Einschränkungen im Alltags- und Berufsleben führen können.

Dieser Ratgeber ist kein medizinisches Fachbuch, sondern eine Sammlung von Erfahrungen und Empfehlungen von Menschen mit instabilen Kopfgelenken. Welche diagnostischen Methoden sind aus Sicht der Betroffenen sinnvoll? Welche Behandlungsmethoden haben sich als hilfreich herausgestellt? Und wie geht man mit einer chronischen Erkrankung um? Dies sind die Fragen, die dieser Ratgeber behandelt und so hoffentlich einen Weg durch das Labyrinth der instabilen Kopfgelenke weist.